18.01.2018 – Einsätze Orkan „Friederike“

  • von
180118_Eins_Friederike_Baum_auf_Auto_003

Am 18.01.2018 fegte der Orkan "Friederike" über Deutschland hinweg und verursachte immense Schäden. Auf den Tag genau elf Jahre nach dem Orkan "Kyrill" überflog "Friederike" auch Mitteldeutschland und übertraf diesen noch in den Windgeschwindigkeiten. In unserer Nachbargemeinde Kabelsketal (Saalekreis) wurde mit 146,3 km/h die stärkste Bö im Flachland gemessen. Auf dem höchsten Harzgipfel erreichte die Spitzenbö gar 205 km/h. Entsprechend gab es für die Einsatzkräfte der Feuerwehr, THW und anderen jede Menge zu tun. Bis zum Abend wurden allein für die halleschen Feuerwehren 250 Einsätze aufgezeichnet. Auf unsere Wehr entfielen über 20 Aufträge im Stadtgebiet. Die Einsatzaufgaben waren sturmtypisch, etwa
- Sicherungsarbeiten auf Grund loser oder heruntergefallener Dachziegel und anderer Gegenstände
- Arbeiten mit der Motorkettensäge (Abtragen umgestürzter Bäume)
Einige Kameraden waren mit zwei Kommandowagen der Berufsfeuerwehr in der Stadt unterwegs und erkundeten potentielle Einsatzstellen. Die Einsatzserie begann kurz nachdem der Orkan seine volle Kraft über Halle erreichte, gegen 14:15 Uhr, und endete mit den Nachbereitungsarbeiten am späten Abend. Am Folgetag wurde zu weiteren Einsätzen alarmiert, um Sturmschäden bzw. Gefahrenstellen zu beseitigen.